Privat mitsegeln Ostsee/Nordsee
Privat mitsegeln Ostsee/Nordsee

Sigma 38 OOD " Fellini Days"

 

Länge:     11,58 m          Besegelung/Rigg:

Breite:       3,70 m           7/8 Rigg mit Backstagen,

Tiefgang:   2,02 m          konventionelles Großsegel,

Bj:              1989             Genua 1, Genua 2, Arbeitsfock, Sturmfock, 2 Spinnacker

                                       Rollanlage

Motor:

Volvo-Penta D2 -40 F, Welle, Faltpropeller, 40 PS

 

Navigation:

Kartenplotter, Radar, GPS, AIS, Lot/Log, Navtex, Wetterempfänger, Sextant

 

Sicherheit: 

Rettungsinsel, UKW Funk, Seenotsignale, Feuerlöscher, vollautomatische Rettungswesten mit Spraycap und Licht, Lifesling, Rettungsring mit Licht, IOR Markierungsboje, Radarreflektor, EPIRB,  AIS-SART, Bergesegel, 6x Über-

lebensanzug

 

Sonstiges:

Dieselheizung, Sprayhood, Fäkalientank, Dingi mit Außenborder

 

Die Sigma 38 wurde Ende der 80er Jahre als Offshore One Design (OOD) von David Thomas in Großbritannien gezeichnet. Die Konstruktion geht auf ihre kleinere Schwester, die Sigma 33 OOD zurück, deren Prototyp zu den Schiffen gehörte, die das berüchtigte Fastnet Race 1979 nahezu schadlos überstanden. Es handelt sich um eine schnelle, sehr seetüchtige und komfortable Yacht. Mehrere Transatlantik - und auch Weltumsegelungen sind mit diesem Schiffstyp bereits erfolgreich durchgeführt worden. In Großbritannien gibt es auch über 25 Jahre nach Baubeginn noch eine lebendige Klassenvereinigung (www.sigma38.co.uk) mit einigen Rennserien pro Jahr.

Die Sigma 38 bietet mit ihrer klassischen Innenaufteilung seegerechte Kojen mit Leesegeln und eine auch auf See nutzbare Pantry. Trotz ihrer bis zu 10 Kojen gehen wir mit maximal 6 Crewmitgliedern auf Reise.

,

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Götz Kalthoff